Ess- und Verhaltensstörungen

Der Vorgang des Essens hat nicht bloß die rein körperliche Funktion der Nahrungsaufnahme, sondern ist auf vielfache Art und Weise mit unserer Psyche verbunden. Das zeigt sich sogar im alltäglichen Sprachgebrauch: Redewendungen wie „seine Wut hinunterschlucken“, „einen bitteren Beigeschmack haben“, „Kummerspeck“ oder „auf den Magen schlagen“ weisen auf den Zusammenhang von Fühlen und Essen hin. Wenn unser Inneres und unsere Gefühlswelt aus dem Gleichgewicht geraten, spiegelt sich das oft in Form von Essstörungen oder anderen Verhaltensstörungen wider (z.B. Zwangshandlungen, ADS/ADHS, Stottern, Nägelkauen, Bettnässen). Zu den häufigsten Essstörungen gehören dabei Bulimie (Ess-Brechsucht), Magersucht und Esssucht. Betroffene der Bulimie oder der Magersucht neigen dabei zu extremen und unangemessenen Maßnahmen zur Kontrolle des eigenen Körpergewichts (z.B. erzwungenes Erbrechen, Einnahme von Abführmitteln, exzessiver Sport, extremes Fasten). Hinzu kommt oftmals eine gestörte Selbstwahrnehmung.

Doch was steckt hinter diesen Erkrankungen? Grundsätzlich wird alles, was im Körper passiert, vom Gehirn gesteuert. Bei der Steuerung unserer Verhaltensweisen spielt besonders das Unterbewusstsein eine wichtige Rolle. Ess- und Verhaltensstörungen sind daher als Ausdruck unbewusster Gedanken und Prozesse zu verstehen, die unmittelbar mit nicht verarbeiteten Gefühlen oder Ereignissen zusammenhängen. Häufig liegt dabei das Gefühl der Angst zu Grunde: die Angst vor Ablehnung; die Angst, allein zu sein; die Angst, hässlich zu sein; die Angst, nicht geliebt zu werden.

Die Methode: trancemed-Autokreativhypnose

Die trancemed®-Kreativhypnose hilft Ihnen, die unbewussten Ängste, Gefühle oder Bedürfnisse des Körpers und der Seele zu erforschen, die sich hinter der Ess- oder Verhaltensstörung verbergen. Die tiefe Entspannung während der hypnotischen Trance fördert dabei auf natürliche Weise die Erholung des Körpers und der Psyche. Gleichzeitig werden negative Gefühle (Wut, Angst, Scham), innere Blockaden und Selbstzweifel mit Hilfe von modernen Hypnose-Techniken bearbeitet und gelöst, sodass seelische Neuorientierung und Reifung sanft gefördert werden. Unbewusst vorhandene Kraft-Ressourcen und Energien werden reaktiviert und so können Sie mit der trancemed®-Kreativhypnose schließlich Ihre Balance wiederfinden und Ihr inneres Gleichgewicht wiederherstellen.

Die Kreativhypnose-Therapie bei Ess- und Verhaltensstörungen – folgende Methoden werden angewendet:

  • Die Abspaltung des Betroffenen von den Ereignissen soll durch direkte Suggestionen während des Hypnosezustands verhindert werden.
  • Mit modernen analytischen Methoden werden die ursächlichen emotionalen Themen, die zum gestörten Verhalten des Betroffenen beigetragen haben, erkannt und bearbeitet.
  • Durch das Aufarbeiten und Verstehen der Zwangshandlungen mit ihren vorhergegangen negativen Gedanken und Emotionen kann einem erneuten Wiederauftreten vorgebeugt werden. Eine Neuorientierung wird ermöglicht.
  • Sogenannte Stopp-Suggestionen können eingesetzt werden, um den normalerweise während einer Attacke ablaufenden Prozess zu unterbrechen und der Essstörung entgegenzuwirken.
  • Übermäßiges Betreiben von Sport, Mangelernährung, unkontrollierte Esslust – verschiedene Hypnosetechniken helfen, das Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen.
  • Auf natürliche Weise wird durch neuronale Tiefenentspannung die Erholung des Organismus gefördert.
  • Als ergänzendes Verfahren im Rahmen der Hypnosetherapie wird EMDR eingesetzt. Mit dieser Therapiemethode können Traumata und schwierige Erlebnisse besonders effektiv verarbeitet werden.
  • Konfliktlösende hypnotherapeutische Interventionen entlasten die Seele und somit auch den Körper – seelische Reifung und Neuorientierung werden dabei sanft gefördert.
  • Moderne energetische Techniken harmonisieren den inneren Energiefluss und Blockaden wie Wut, Scham oder Trauer bezüglich der Symptomatik werden gelöst. Das innere Gleichgewicht wird gefördert.
  • Das Immunsystem, vegetative Funktionen und der Stoffwechsel können durch die Hypnose direkt stimuliert werden – die Anzahl der abwehrwirksamen Blutkörperchen nimmt während der Hypnose zu. So wird das Selbstheilungspotential des Körpers gesteigert und die Fähigkeit des Körpers zu einem normalen Essverhalten gefördert.
  • Unterstützend werden Neuro- und Biofeedback dazu genutzt, um den hypnotischen Zustand anhand von verschiedenen Messwerten für den Patienten sichtbar zu machen. Die deutlich sichtbaren Veränderungen der Kurven auf dem Bildschirm zeigen dem Patienten nicht nur, dass er sich nachweislich in einer hypnotischen Trance befunden hat, sondern auch welche Fortschritte der Patient währenddessen gemacht hat.
  • Mögliche Sekundärgewinne können aufgedeckt und transformiert werden.
Pin It

trancemed-Zentrum Mitte

Herbert Schraps
(Heilpraktiker f. Psychotherapie)
Pollstr. 1
33758 Schloß Holte
Großraum Bielefeld/Paderborn
Tel: 05207 - 924280

 

0175 -1899915
Messenger:
Signal-App
Telegramm-App
Threema-App ID:  C4NXZAWX 


Kostenfreie telefonische Beratung.
Textnachricht genügt.


trancemed-Zentrum Nord

Herbert Schraps
(Heilpraktiker f. Psychotherapie)
Dorfstr. 53
24879 Idstedt
Großraum Hamburg - Kiel - Flensburg
Tel: 04625 1899915

 

0175 -1899915
Messenger:
Signal-App
Telegramm-App
Threema-App ID:  C4NXZAWX 

Kostenfreie telefonische Beratung.
Textnachricht genügt. 

 

Filme - Medien - Bücher

Skype: Herbert.schraps 
trancemed Praxis für Gefühlshypnose
Leseprobe: Buch Hypnosewahrheit
Amazon: Buchbewertungen - Kritiken
Youtube:  Kurzvorträge - Kurzfilme 
 
Youtube:  Basiswissen Gehirn
Google plus: Kontaktseite
Facebook-trancemed: Kontaktseite 
Facebook-Hypnosewahrheit: Kontaktseite
Twitter: Kontaktseite 

Threema-App & Signal-App:
0175 -1899915