fbpx
 

Migräne und Kopfschmerzen

In unserer modernen, schnelllebigen Zeit hat sie sich schnell zu einer neuen Volkskrankheit entwickelt: die Migräne. Migräne ist eine neurologische Erkrankung und hat mit „normalen“ Kopfschmerzen wenig zu tun. Es treten anfallsartige, pulsierende, halbseitige Kopfschmerzen auf, zu den Begleitsymptomen zählen Übelkeit, Erbrechen, optische und sensible Wahrnehmungsstörungen sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit.

Von NICHTS kommt NICHTS - Migräne entsteht im Gehirn - als eine Art unbewusster Betriebsstörung. 
Meine Erfahrung: Im unbewussten Gefühlssystem kann Migräne auch aufgelöst werden.
Kurzvideo - 2 Min.

Auf Youtube ansehen


Das trancemed-Behandlungskonzept bei Migräne

Alle unsere Gefühle und Sinneseindrücke durchlaufen in unserem Körper verschiedene, komplexe Systeme der Separation. Dabei wird normalerweise Wichtiges von Unwichtigen getrennt, sodass sichergestellt werden kann, dass die Reizfülle sowohl für den Körper als auch für den Geist in einem normalen Rahmen bleibt. Die Migräneerkrankung kann man sich nun als eine Art „mangelnde Filterung“ vorstellen, in Folge dessen es zur Reizüberflutung oder zur unbewussten "Betriebsstörung" kommt. Das Separationssystem ist gestört, es werden zu viele Reize aufgenommen, die Kapazitäten des Körpers werden dauerhaft überlastet und es kommt schließlich zum Zusammenbruch – eben zu einem Migräneanfall.

Die typischen Auslöser von Migräne sind:

  • Stress
  • Wetterschwankungen
  • Bei Frauen: Menstruation
  • Dehydrierung
  • Starke körperliche Belastung
  • Schlafmangel
  • Unregelmäßiger Biorhythmus
  • Blitzlicht und flackernde Lichter
  • Unregelmäßiger Tagesablauf
  • Nikotin (Aktiv- und Passivrauchen)
  • Muskelverspannungen im Kopf-, Hals- und Schulterbereich
  • Ernährungsbedingte Faktoren (Eis, Alkohol, Koffeinentzug, tyramin- und histaminreiche Lebensmittel, Glutamate)
  • Arzneimittel (insbesondere gefäßerweiternde Substanzen, Vasodilatatoren)
  • Poststress-Entspannungsphase (Wochenendmigräne)
  • Reizüberflutung z.B. durch übermäßiges Fernsehen oder Lesen

Die trancemed-Gefühlshypnose wird bei Migräneerkrankungen sowohl ursachen- als auch symptomorientiert eingesetzt. Die Migräne wird dabei als ein Hinweis des Körpers verstanden, dass im Inneren etwas in Unordnung geraten und Hilfe notwendig ist. Im Zustand tiefer neuronaler Entspannung wird dem Unterbewusstsein während der Hypnosetherapie die Gelegenheit gegeben, die sonst als Schmerzen geäußerte Warnung konstruktiv zu formulieren und die nötigen Schritte für eine dauerhafte Genesung einzuleiten. Dabei lernt der Betroffene auch, seinen eigenen Körper besser zu verstehen und rechtzeitig auf die ersten Hinweise zu reagieren.

Latest/Most CompojoomComment

  • Anonym sagte Mehr
    Ich leide unter Ängste und... 16 Stunden her
  • Herbert Schraps sagte Mehr
    Ich arbeite mit dem Gehirn und den... 1 Woche her
  • Herbert Schraps sagte Mehr
    Weil ich ca. 10 Jahre in die Entwicklung... 1 Woche her
  • Anonym sagte Mehr
    Anonym schrieb:
    Besteht die Möglichkeit mit dieser...
    1 Woche her
  • Anonym sagte Mehr
    Wieso arbeiten die Psychotherapeuten... 3 Wochen her

trancemed-Zentrum

Ostsee & Teutoburger Wald
Ich liebe den Wald und das Meer,
deshalb arbeite ich abwechselnd jeweils eine Woche an der See und in meiner alten Heimat.

Herbert Schraps
(Heilpraktiker f. Psychotherapie)
Dorfstr. 53
24879 Idstedt
Großraum Hamburg - Kiel - Flensburg
Tel: 04625 1899915 
0175 -1899915 (SMS)

und

Pollstr. 1
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Großraum Bielefeld - Paderborn-Hannover
Tel: 05207 924280 
0175 -1899915 (SMS)


Messenger:
Signal-App
Telegramm-App
Threema-App ID:  C4NXZAWX

Kostenfreie telefonische Beratung vorab oder meinen Dialog-Vortrag besuchen.

AUSGEZEICHNET.ORG
NeuroBioMed-Konzept - Lösungen entstehen zuerst im Kopf

Newsletter bestellen und informiert bleiben



Datenschutzerklärung (siehe unten) gelesen und akzeptiert 

Ich stimme zu, dass ich 1 - 2 Mal pro Monat den Newsletter von trancemed-Zentrum, Herbert Schraps zum Thema Therapie, Coaching und Selbstentwicklung erhalte.
Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und der von uns eingesetzten Newsletter-Software “cleverreach” finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .